Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Produkt- und Innovationsmanagement

Produkt- und Innovationsmanagement
Typ: Vorlesung (V)
Semester: SS 2018
Zeit: 16.04.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude


23.04.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

30.04.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

07.05.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

14.05.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

28.05.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

04.06.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

04.06.2018
17:30 - 19:00 täglich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

11.06.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

18.06.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

25.06.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

02.07.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

09.07.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude

16.07.2018
15:45 - 17:15 wöchentlich
20.40 Architektur, Hörsaal Nr. 9 (HS9)
20.40 Architekturgebäude


Dozent: Dr. Sven Feurer
SWS: 2
LVNr.: 2571154
Beschreibung Ausgehend vom Internet als Kommunikationsplattform werden Beziehungen zwischen Web Mining (content, structure, usage) und Problemstellungen der Marktforschung aufgezeigt und Lösungsmethoden angegeben (z.B. association rules, collaborative filtering, recommender systems). Zusätzlich vorgestellt und diskutiert werden multivariante Analyseverfahren für die Marktforschung wie z.B. Clusteranalyse, Multidimensionale Skalierung, Conjoint-Analyse, Faktorenanalyse, Diskriminanzanalyse.
Literaturhinweise

Homburg, Christian (2012), Marketingmanagement, 4. Aufl., Wiesbaden.

Lehrinhalt

Diese Veranstaltung ist in sieben Teile gegliedert. Im ersten Teil geht es um Grundlagen des Produkt- und Innovationsmanagements. Hier werden Modelle zum Verständnis des Produktwahlverhaltens vorgestellt. Außerdem werden die Grundlagen der Netzwerktheorie diskutiert. Anschließend folgt eine Auseinandersetzung mit zentralen strategischen Konzepten des Innovationsmanagements. Danach werden in der Veranstaltung die einzelnen Stufen des Innovationsprozesses betrachtet. Hier werden jeweils zentrale Tools vorgestellt, die in den einzelnen Phasen zur Anwendung kommen können. Hierzu gehören unter anderem solche der Ideengewinnung im dritten Kapitel. Im vierten und fünften Kapitel wird vermittelt, wie Konzepte definiert und bewertet werden. Das sechste Kapitel diskutiert die Frage des Marketings vor der Produkteinführung und geht näher auf Modell der Adoption und Diffusion ein. Im letzten Teil geht es um das Management des Innovationsprozesses. Hier spielen u.a. Fragen der Standortentscheidung und der Unternehmenskultur eine Rolle.

Insgesamt gliedert sich die Veranstaltung folgendermaßen:

  • Grundlagen
  • Innovationsstrategien
  • Ideengewinnung
  • Konzeptdefinition
  • Konzeptbewertung
  • Markteinführung
  • Management des Innovationprozesses
Zugangsvoraussetzungen Statistische Grundlagen
Anmerkung

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei der Forschergruppe Marketing & Vertrieb (marketing.iism.kit.edu).

Arbeitsbelastung

Gesamtaufwand bei 3 Leistungspunkten: ca. 90 Stunden

Präsenzzeit: 30 Stunden

Vor – und Nachbereitung der LV: 45.0 Stunden

Prüfung und Prüfungsvorbereitung: 15.0 Stunden

Ziel

Studierende

- Kennen die wichtigsten Begriffe des Produkt- und Innovationskonzeptes

- Verstehen die Modelle des Produktwahlverhaltens (z.B. das Markov-Modell, das Luce-Modell, das Logit-Modell)

- Sind mit den Grundlagen der Netzwerktheorie vertraut (u.a. das Triadic Closure Konzept)

- Kennen die zentralen strategischen Konzepte des Innovationsmanagements (insbesondere der Market Driving-Ansatz, Pionier und Folger, Miles/Snow-Typologie, Blockbuster-Strategie)

- Beherrschen die wichtigsten Methoden und Quellen der Ideengewinnung (u.a. Open Innovation, Lead User Methode, Crowdsourcing, Kreativitätstechniken, Voice of the Customer, Innovationsspiele, Conjoint-Analyse, Quality Function Deployment, Online Toolkits)

- Sind fähig, Neuprodukt-Konzepte zu definieren und zu bewerten und kennen die damit verbundenen Instrumente Fokusgruppen, Produkttest, spekulativer Verkauf, Testmarktsimulation Assessor, elektronischer Mikro-Testmarkt

- Verfügen über fortgeschrittene Erkenntnisse der Markteinführung (z.B. Adoptions- und Diffusionsmodelle Bass, Fourt/Woodlock, Mansfield)

- Haben wichtige Zusammenhänge des Innovationsprozesses verstanden (Clusterbildung, Innovationskultur, Teams, Stage-Gate Prozess)

Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung (60 min.) (nach §4(2), 1 SPO).