Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Bachelorarbeitsthemen

 

Der IKEA-Effekt

 

Betreuer: Sven Feurer

 

Arbeit führt zu Liebe – so erklären die Autoren Norton, Mochon und Ariely das Phänomen, dass Kunden Produkte, die sie selbst zusammenbauen, oftmals den wahrgenommenen Wert des Resultats höher einschätzen als wäre es von einem Experten aufgebaut worden. Diese Bachelorarbeit untersucht, unter welchen Umständen dies der Fall ist. Dabei soll auf Basis eines Literaturüberblicks eine eigenständige empirische (Replikations-)Studie der Arbeit von Norton, Mochon und Ariely durchgeführt werden.

Norton, Michael I., Daniel Mochon, and Dan Ariely (2012), “The IKEA effect: When labor leads to love,” Journal of Consumer Psychology, 22 (3), 453–60.