Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Masterarbeitsthemen

 

How to join the club of unicorns: Gründungskommunikation von Startups

 

Betreuer: M.Sc. Martin Moosbrugger

 

Dem sogenannten „Club der Einhörner“ gehören Privatunternehmen an, die am Risikokapitalmarkt mit über einer Milliarde Dollar bewertet sind. Illustre Namen wie UBER, AirBnB und Snapchat finden sich im Kreis der Startup-Milliardäre. Um innerhalb weniger Jahre von der Garagen-Gründung in derartige Sphären aufzusteigen, wollen viele Investoren von der Geschäftsidee des Startups überzeugt werden. Eine schlagkräftige Kommunikationsstrategie ist dabei unabdingbar. Beiden Seiten wohlbewusst ist die Tatsache, dass junge Gründer es mit der Wahrheit oft nicht so genau nehmen und Investoren mehr versprechen, als sie zu leisten imstande sind: „Hyping your product to get funding while concealing your true progress and hoping that reality will eventually catch up to the hype continues to be tolerated in the tech industry“ (Carreyrou 2018).

Die Masterarbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob sich der Übertreibungsgrad in Startup-Selbstbeschreibungen auf die Fundinghöhe auswirkt. Sprich: Erhalten Gründer, die ihren Investoren das Blaue vom Himmel versprechen, mehr Risikokapital als ihre aufrichtigen Pendants? Für die empirische Untersuchung sollen dazu die Storyboards von Startups auf einschlägigen Crowdinvesting-Plattformen wie Seedmatch und Companisto untersucht werden.