Wissenschaftliche Arbeiten

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb bietet Seminare in Marketing & Vertrieb auf Bachelor- und Masterniveau sowie die Betreuung von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten in verschiedenen Themengebieten an. Folgen Sie untenstehenden Tabs, um mehr über den Bewerbungs- und Betreuungsprozess zu erfahren.

Übersicht über wissenschafliche Arbeiten

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb von Prof. Dr. Martin Klarmann bietet in regelmäßigen Abständen ein Bachelorseminar in Marketing und Vertrieb an. 

Unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Ausschreibung:

--keine aktuelle Ausschreibung--

 

Die formalen Richtlinien der Forschungsgruppe für die Gestaltung der Seminararbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb von Prof. Dr. Martin Klarmann bietet in regelmäßigen Abständen ein Masterseminar in Marketing und Vertrieb an. 

Unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Ausschreibung:

--keine aktuelle Ausschreibung--

 

Die formalen Richtlinien der Forschungsgruppe für die Gestaltung der Seminararbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb bietet die Betreuung von Bachelorarbeiten auf verschiedenen Themengebieten an.

Wie kann ich mich bewerben?

Eine einheitliche Bewerbungsphase für die Abschlussarbeiten gibt es nicht. Sie können dazu jederzeit mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivation, Lebenslauf, Noten) an die Forschungsgruppe herantreten.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Eine Belegung des Moduls Grundlagen des Marketing ist für die Bearbeitung eines Bachelorthemas Pflicht. Zudem wird dringend empfohlen, vorher am Bachelorseminar teilzunehmen.

Welche Themen kommen in Frage? 

Die Fragestellungen sind in der Regel sehr eng mit den gegenwärtigen Forschungsthemen verknüpft. Dadurch erhalten die Studierenden Einblick in die aktuelle Forschung und können ihren Teil zu deren Weiterentwicklung beitragen. Alle Themen beinhalten grundsätzlich einen Empirieteil.

Möglichkeit 1: Ausgeschriebenes Thema

 

Eine Liste mit den aktuell ausgeschriebenen Themen finden Sie im Anschluss an diese Tabelle. Sollten Sie sich für ein Thema interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an den angegeben Betreuer. 

Möglichkeit 2: Eigener Themenvorschlag

 

Wir sind offen für eigene Themenvorschläge. Diese können gegebenenfalls zusammen mit einem in Frage kommenden Betreuer verfeinert werden.

Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an saskia.jacob∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Möglichkeit 3: Praxisthema

 

Praxisbachelorarbeiten in Kooperationen mit Unternehmen sind denkbar. Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an saskia.jacob∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Aktuelle ausgeschriebene Bachelorarbeitsthemen

Bachelorarbeit: Psychologisches Targeting und ethische Vertretbarkeit – entscheidet die Persönlichkeit über das Moralempfinden?

Betreuer: M.Sc. Robin Pade

 

Der Einsatz von Machine Learning Algorithmen im Online-Marketing ermöglicht es Marketing Managern digitale Fußabdrücke einzelner Konsumenten zu analysieren und diese mit personalisierten Werbeanzeigen durch sogenanntes „Microtargeting“ zu bespielen. Beispielsweise zeigen Matz et al. (2017) und Matz et al. (2019) in zwei Studien, dass bereits ein einzelner Like auf Social Media genügt, um Konsumenten einigermaßen präzise innerhalb des OCEAN-Persönlichkeitsmodells zu verorten (Openness, Conscientiousness, Extraversion, Agreeableness, Neuroticism) und entsprechend passgenaue Werbeanzeigen auf individueller Ebene auszuspielen. Auf der Konsumentenseite stellt sich die Frage, ob solch psychologisches Targeting moralisch akzeptiert oder als verwerflich erachtet wird. Diese Bachelorarbeit soll daran ansetzen und zunächst einen Überblick über die Literatur zu psychologischem Targeting und Persönlichkeitsmodellen geben. Anschließend soll mittels einer Online-Befragung untersucht werden, welche Persönlichkeitstypen psychologisches Targeting als moralisch verwerflich einstufen.

Bachelorarbeit: Der Wert des Glaubens an den freien Willen – eine empirische Untersuchung zu Determinismus und betrügerischem Verhalten von Konsumentinnen und Konsumenten.

Betreuer: M.Sc. Robin Pade

 

Über zwei Studien hinweg untersuchen Vohs und Schooler (2008) Zusammenhänge zwischen dem Glauben an die strikte Vorherbestimmtheit von Ereignissen, einschließlich menschlicher Handlungen (vs. Glauben an den freien Willen), und der Bereitschaft betrügerisch zu handeln. Die Ergebnisse zeigen, dass Probanden, die deterministisch geprägten Parolen ausgesetzt werden, betrügerischer handeln als Probanden, die neutrale Parolen zu lesen bekommen. Zurückgeführt werden könnte dies auf den verstärkten deterministischen Glauben daran, dass unabhängig vom eigenen Handeln alles was passiert ohnehin vorherbestimmt und daher belanglos ist („eine Betrügerei mehr oder weniger schadet nicht“). Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, die verwendete und aktuelle Literatur aufzuarbeiten sowie in einem geeigneten Setting (Experiment) zu testen, ob sich die Ergebnisse einer der zentralen Teilstudien in einem Marketingkontext replizieren lassen.

Welche sonstigen Regelungen gelten für die Anfertigung und Anmeldung meiner Bachelorarbeit?

Informationen zu den formalen Richtlinien der Forschungsgruppe sowie zur Anmeldung der Bachelorarbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb bietet die Betreuung von Masterarbeiten auf verschiedenen Themengebieten an.

Wie kann ich mich bewerben?

Eine einheitliche Bewerbungsphase für die Abschlussarbeiten gibt es nicht. Sie können dazu jederzeit mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivation, Lebenslauf, Noten) an die Forschungsgruppe herantreten.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Ein erfolgreicher Abschluss der Veranstaltung Market Research (ehemals Marktforschung) ist für die Bearbeitung eines Masterarbeitsthemas Pflicht. Zudem wird dringend empfohlen, vorher das Masterseminar am Lehrstuhl belegt zu haben.

Welche Themen kommen in Frage? 

Die Fragestellungen sind in der Regel sehr eng mit den gegenwärtigen Forschungsthemen verknüpft. Dadurch erhalten die Studierenden Einblick in die aktuelle Forschung und können ihren Teil zu deren Weiterentwicklung beitragen. Alle Themen beinhalten einen Empirieteil.

Möglichkeit 1: Ausgeschriebenes Thema

 

Eine Liste mit den aktuell ausgeschriebenen Themen finden sie hier. Sollten Sie sich für ein Thema interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an den angegeben Betreuer. 

Möglichkeit 2: Eigener Themenvorschlag

 

Wir sind offen für eigene Themenvorschläge. Diese können gegebenenfalls zusammen mit einem in Frage kommenden Betreuer verfeinert werden.

Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an saskia.jacob∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Möglichkeit 3: Praxisthema

 

Praxismasterarbeiten in Kooperationen mit Unternehmen sind denkbar, hier gelten aber höhere Hürden als bei der Bachelorarbeit (insb. Bearbeitung einer bestehenden Forschungslücke und wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn). Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an saskia.jacob∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Aktuell ausgeschriebene Masterarbeitsthemen

Masterarbeit: Of Mice and Mood – Stimmungsvorhersage durch Mauszeigerbewegungen?

Betreuer: M.Sc. Robin Pade
 

Über drei Studien hinweg untersuchen Hibbeln et al. (2017) Zusammenhänge zwischen Mauszeigerbewegungen und Stimmungslage. Die Ergebnisse zeigen, dass Menschen in negativer Stimmung (im Vergleich zu neutraler Stimmungslage) längere und langsamere Mauszeigerbewegungen ausführen. Dieses Phänomen ist aus Marketingperspektive besonders interessant, da sich die Stimmungslage von Konsumenten wiederum auf deren Online-Kaufverhalten auswirkt (z.B. höhere Kauf- und Zahlungsbereitschaften bei positiver Stimmung). Ziel dieser Masterarbeit ist es die verwendete und aktuelle Literatur aufzuarbeiten sowie in einem geeigneten Setting (Experiment) zu testen, ob aus Mauszeigerbewegungen abgeleitete Stimmung Rückschlüsse auf die Zahlungsbereitschaft von Konsumierenden zulässt.

Masterarbeit: Click-bait or Click-gate? Vom Einfluss und der Beeinflussung ködernder Werbeanzeigen.

Betreuer: M.Sc. Robin Pade
 

„10 Produkte, die Ihre Welt auf den Kopf stellen…“, „Ärzte sind entsetzt! 33% mehr Muskelwachstum durch innovatives Proteinpulver“, „Reich in 24h? DIESE Software macht´s möglich“. Wir alle kennen diese als „Clickbait“ bekannte Art von Werbeanzeigen, allerdings impliziert bisherige Forschung gemischte Evidenz, ob Clickbait einem Werbetreibenden überhaupt nutzen oder ausschließlich schaden kann. Wann identifizieren Konsumentinnen und Konsumenten Clickbait als solchen? Wann wird Clickbait als ethisch fragwürdig oder gar manipulativ betrachtet? Wie wirkt sich derartige Werbung auf Konsumentenverhalten und -einstellung gegenüber dem Werbetreibenden aus – einmal Clickbait und für immer in Verruf? Diese Masterarbeit soll daran ansetzen und zunächst einen Überblick über die bisherige Literatur geben. Im Anschluss sollen mittels eines Szenario-Experiments der Effekt von Clickbait (vs. neutralen) Werbeanzeigen auf zentrale Konsumvariablen und mögliche Einflussfaktoren empirisch analysiert werden.

Masterarbeit: Ist effiziente Werbung gleich manipulative Werbung? Einsatz von künstlicher Intelligenz im Online-Marketing.  

Betreuer: M.Sc. Robin Pade
 

Durch das Internet ist schnell gefunden was wir suchen – oder viel eher was für uns herausgesucht wurde? Personalized Search Ranking, Bidding Machines, Ad & Website Morphing, Social Listening Engines, Retargeting Algorithms, Sentiment Based Pricing – dies sind nur wenige Beispiele für die zunehmende und meist unbewusste Einflussnahme auf die Online Customer Journey durch künstliche Intelligenz. Stimmen des Verbraucherschutzes kritisieren die zunehmende Einfachheit mit der Konsumierende durch solche Technologien manipuliert werden können, doch ist es wirklich der bloße Einsatz von künstlicher Intelligenz oder sind es lediglich die Konsequenzen des Einsatzes, die als „manipulativ“ wahrgenommen werden? In einem prägenden Experiment zeigt Campbell (1995), dass die Wahrnehmung von Werbung als manipulativ davon abhängt wie viel Aufwand und Nutzen dem Werbetreibenden (für die Produktion der Werbung) und dem Konsumenten (für den Konsum der Werbung) entstehen. Diese Masterarbeit soll daran ansetzen und zunächst einen Überblick über die bisherige Literatur geben. Anschließend soll mittels eines Szenario-Experiments untersucht werden, inwieweit künstliche Intelligenz den wahrgenommenen Aufwand Werbetreibender schmälert und mit welchen Konsequenzen dies einhergeht.   

 

Welche sonstigen Regelungen gelten für die Anfertigung und Anmeldung meiner Masterarbeit?

Informationen zu den formalen Richtlinien der Forschungsgruppe sowie zur Anmeldung der Masterarbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Regelungen zur Anfertigung und Anmeldung einer wissenschaftlichen Arbeit 

Gestaltungsrichtlinien zur Anfertigung von Seminar- und Abschlussarbeiten

Unter dem folgenden Link finden Sie die formalen Richtlinien der Forschungsgruppe zur Gestaltunge einer wissenschaftlichen Arbeit. Bitte beachten Sie auch die Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis im Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zu finden unter folgendem Link.

Vorlagen

LaTeX Vorlage Marketing & Sales IISM

Hinweis: Abschlussarbeiten können mit jedem beliebigen anderen Textverarbeitungsprogramm erstellt werden.

Formale Anmeldung einer Abschlussarbeit

Wenn Sie eine Bachelor- oder Masterarbeit formal anmelden möchten, so finden Sie unter folgendem Link den Antrag auf Anmeldung einer Abschlussarbeit. Bitte füllen Sie diesen Antrag nach Rücksprache mit Ihrem Betreuer oder Ihrer Betreuerin aus und geben Sie das unterschriebene Dokument im Sekretariat ab oder senden es an gloria.zanda∂kit.edu.