Marketing & Sales Research Group

Wissenschaftliche Arbeiten

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb bietet Seminare in Marketing & Vertrieb auf Bachelor- und Masterniveau sowie die Betreuung von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten in verschiedenen Themengebieten an. Folgen Sie untenstehenden Tabs, um mehr über den Bewerbungs- und Betreuungsprozess zu erfahren.

Übersicht über wissenschafliche Arbeiten

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb von Prof. Dr. Martin Klarmann bietet in regelmäßigen Abständen ein Bachelorseminar in Marketing und Vertrieb an. 

Unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Ausschreibung:

--keine aktuelle Ausschreibung--

 

Die formalen Richtlinien der Forschungsgruppe für die Gestaltung der Seminararbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb von Prof. Dr. Martin Klarmann bietet in regelmäßigen Abständen ein Masterseminar in Marketing und Vertrieb an. 

Unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Ausschreibung:

--keine aktuelle Ausschreibung--

 

Die formalen Richtlinien der Forschungsgruppe für die Gestaltung der Seminararbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb bietet die Betreuung von Bachelorarbeiten auf verschiedenen Themengebieten an.

Wie kann ich mich bewerben?

Eine einheitliche Bewerbungsphase für die Abschlussarbeiten gibt es nicht. Sie können dazu jederzeit mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivation, Lebenslauf, Noten) an die Forschungsgruppe herantreten.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Eine Belegung des Moduls Grundlagen des Marketing ist für die Bearbeitung eines Bachelorthemas Pflicht. Zudem wird dringend empfohlen, vorher am Bachelorseminar teilzunehmen.

Welche Themen kommen in Frage? 

Die Fragestellungen sind in der Regel sehr eng mit den gegenwärtigen Forschungsthemen verknüpft. Dadurch erhalten die Studierenden Einblick in die aktuelle Forschung und können ihren Teil zu deren Weiterentwicklung beitragen. Alle Themen beinhalten grundsätzlich einen Empirieteil.

Möglichkeit 1: Ausgeschriebenes Thema

Eine Liste mit den aktuell ausgeschriebenen Themen finden Sie im Anschluss an diese Tabelle. Sollten Sie sich für ein Thema interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an den angegeben Betreuer. 

Möglichkeit 2: Eigener Themenvorschlag

Wir sind offen für eigene Themenvorschläge. Diese können gegebenenfalls zusammen mit einem in Frage kommenden Betreuer verfeinert werden.

Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an  sven.feurer∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Möglichkeit 3: Praxisthema

Praxisbachelorarbeiten in Kooperationen mit Unternehmen sind denkbar. Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an sven.feurer∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Aktuelle ausgeschriebene Bachelorarbeitsthemen

Bachelorarbeit: Die Intention zur Adoption von wirklich neuen Innovationen

Betreuerin: Anika Honold

 

In vier Studien untersuchen Ma und Jiang (2015) die Wirkung des Innovationsortes - ob die Innovation in das Basisprodukt integriert ist (Core) oder als abnehmbares Zubehör angeboten wird (Peripheral) - auf die Adoptionsabsichten der Konsumenten. Die Ergebnisse zeigen, dass „really new Innovation“ (RNI) als periphere Komponente zu höheren Adoptionsabsichten führt als die Integration derselben Innovation in den Kern. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es die verwendete Literatur aufzuarbeiten sowie in einem geeigneten Setting (Experiment/Onlinebefragung) zu testen, ob sich die Ergebnisse replizieren lassen.

Bachelorarbeit: Beeinflussung von Konsumentenentscheidungen durch (zurückgerufene) Emotionen

Betreuerin: Anika Honold

 

Forschung hat gezeigt, dass die Erinnerung an ein vergangenes Verhalten und die damit verbundenen Emotionen das zukünftige Verhalten beeinflussen können. Es ist jedoch nicht untersucht worden, wie solche zurückgerufenen Emotionen nachhaltige Konsumentenentscheidungen beeinflussen. Die Studie von Rowe et al. (2019) untersucht die Rolle des zurückgerufenen Stolzes und der Schuldgefühle bei der Gestaltung nachhaltiger Kaufabsichten und die vermittelnde Rolle des antizipierten Stolzes und der Schuldgefühle. Es wird ein konzeptionelles Modell zur Motivierung nachhaltiger Kaufabsichten durch die mit dem verhaltensbedingten Rückruf verbundenen Emotionen vorgeschlagen. Das Erinnern an Gefühle des Stolzes, die mit einem früheren nachhaltigkeitsbezogenen Verhalten verbunden sind, erhöht die nachhaltige Kaufabsicht im Vergleich zu einem neutralen Rückruf. Dieser Effekt tritt durch die Vermittlung von sowohl antizipiertem Stolz auf die Aussicht auf eine nachhaltige Verhaltenswahl als auch antizipierter Schuldgefühle auf, wenn die zukünftige Wahl nicht nachhaltig ist. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es die verwendete Literatur aufzuarbeiten sowie in einem geeigneten Setting (Experiment/Onlinebefragung) zu testen, ob sich die Ergebnisse replizieren lassen.

Praxis-Bachelorarbeit: Online-Kommunikation & Digital Marketing

Betreuerin: M.Sc. Anne Cordts

 

Beim Marketing ging es schon immer um die Kontaktaufnahme mit der Zielgruppe am richtigen Ort und zur richtigen Zeit. Heute bedeutet das, dass Kunden dort begegnet werden müssen, wo sie ihre Zeit verbringen: im Internet. Die Instrumente der Online-Kommunikation sind vielfältig. Im Mittelpunkt steht meist die Unternehmenshomepage, die sowohl der Kundenbindung als auch der Neukundenakquise dient.

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit soll ein Konzept für die Online-Kommunikation des global agierenden mittelständigen Medizintechnik Unternehmens Osypka AG entwickelt werden. Dabei gilt es zunächst Instrumente der Online-Kommunikation auf Basis der Literatur abzuleiten. Zudem soll der Status Quo bei der Osypka AG erhoben werden und mit Wettbewerbern aus dem Medtech Umfeld verglichen werden.

Die Arbeit wird von der Forschergruppe Marketing & Vertrieb des KIT betreut und in Zusammenarbeit mit der Osypka AG angeboten.

Welche sonstigen Regelungen gelten für die Anfertigung und Anmeldung meiner Bachelorarbeit?

Informationen zu den formalen Richtlinien der Forschungsgruppe sowie zur Anmeldung der Bachelorarbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Die Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb bietet die Betreuung von Masterarbeiten auf verschiedenen Themengebieten an.

Wie kann ich mich bewerben?

Eine einheitliche Bewerbungsphase für die Abschlussarbeiten gibt es nicht. Sie können dazu jederzeit mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivation, Lebenslauf, Noten) an die Forschungsgruppe herantreten.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Ein erfolgreicher Abschluss der Veranstaltung Market Research (ehemals Marktforschung) ist für die Bearbeitung eines Masterarbeitsthemas Pflicht. Zudem wird dringend empfohlen, vorher das Masterseminar am Lehrstuhl belegt zu haben.

Welche Themen kommen in Frage? 

Die Fragestellungen sind in der Regel sehr eng mit den gegenwärtigen Forschungsthemen verknüpft. Dadurch erhalten die Studierenden Einblick in die aktuelle Forschung und können ihren Teil zu deren Weiterentwicklung beitragen. Alle Themen beinhalten einen Empirieteil.

 

Möglichkeit 1: Ausgeschriebenes Thema

Eine Liste mit den aktuell ausgeschriebenen Themen finden sie hier. Sollten Sie sich für ein Thema interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an den angegeben Betreuer. 

Möglichkeit 2: Eigener Themenvorschlag

Wir sind offen für eigene Themenvorschläge. Diese können gegebenenfalls zusammen mit einem in Frage kommenden Betreuer verfeinert werden.

Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an sven.feurer∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Möglichkeit 3: Praxisthema

Praxismasterarbeiten in Kooperationen mit Unternehmen sind denkbar, hier gelten aber höhere Hürden als bei der Bachelorarbeit (insb. Bearbeitung einer bestehenden Forschungslücke und wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn). Wenden Sie sich dazu bitte mit einem maximal einseitigen Exposé (Inhalte: zentrale Fragestellungen der Arbeit, theoretische Bezugspunkte, geplante Vorgehensweise und Methoden, sowie Lebenslauf und Notenauszug) an sven.feurer∂kit.edu oder direkt an den Betreuer, dessen Forschungsfeld am besten zu Ihrem Thema passt.

Aktuell ausgeschriebene Masterarbeitsthemen

Modelle zur Lieferantenauswahl in der Beschaffung und tatsächliches Verhalten
Betreuer: Prof. Dr. Martin Klarmann

Wie können Einkäufer in Unternehmen Lieferanten von komplexen Produkten/Dienstleistungen auswählen? Hierzu sind in der Vergangenheit eine Reihe von Modellen zur Entscheidungsunterstützung entwickelt worden. Im Rahmen dieser Masterarbeit soll zunächst ein Überblick über die bestehende Literatur zu diesem Thema erstellt werden. Dann soll anhand eines selbst entwickelten Beispiels die Anwendung dieser Modelle demonstriert werden. Abschließend geht es dann darum, die Vorhersagen der Modelle mit tatsächlichem Entscheidungsverhalten zu kontrastieren -- im Rahmen eines Labor- oder Onlineexperiments.

Masterarbeit: Erfolgsprognosen in der Konzeptphase. Wie valide sind diese Prognosen?

Betreuer: Anika Honold

 

Unternehmen benötigen bei der Verwirklichung neuer Produkte Information zu Erfolgsaussichten. Diese lassen sich auf verschiedene Arten erheben (z.B. Fragebögen zur Kaufintention, Makro-Flow-Modelle, Experteneinschätzungen, etc.). Im Fokus dieser Arbeit soll die Kaufabsicht-Befragungen als Inputfaktor betrachtet werden. Das Problem mit Kaufabsichtbefragungen ist, dass Kunden Ihren Absichten nicht immer Folge leisten. Von Interesse, ist ob mittels Kaufabsichtsbefragung überlegene Erfolgsprognosen vor allem in der frühen Phase der Produktentwicklung (Konzeptphase) erzeugt werden können (im Vergleich zu einer anderen Methode). Diese Masterarbeit zielt auf eine umfassende Bestandsaufnahme zur oben beschriebenen Thematik und zur Identifizierung von möglichen Problemen und Chancen bei der Erfolgsprognose im frühen Stadium einer Produktentwicklung. Auf Basis der wissenschaftlichen Literatur und der Ergebnisse der Bestandsaufnahme soll herausgearbeitet werden, ob valide Erfolgsprognosen mittels Kaufintention möglich sind (am Besten im Vergleich zu einer weiteren Methode).

Masterarbeit: Einflussfaktoren der durchschnittlichen Sternebewertung im Online-Einzelhandel

Betreuer: Prof. Dr. Martin Klarmann

 

Die durchschnittliche Sternebewertung bei Amazon ist nicht der einfache Durchschnitt der Einzelbewertungen. Stattdessen werden Rezensionen unterschiedlich gewichtet. Im Rahmen dieser Masterarbeit sollen selbständig Daten zu Kundenrezensionen bei Amazon aus dem Internet erhoben werden. Dann soll es darum gehen, zu verstehen, wie der ausgewiesene Durchschnitt zustande kommt. Hier könnten zum Beispiel die Produktkategorie, die Marge, aber auch die Qualität der einzelnen Rezensionen eine Rolle spielen. Auch diese Variablen können über Web Scraping-Verfahren erhoben werden. Im Rahmen der Masterarbeit soll dieser selbst erhobene Datensatz dann mit Dependenzanalysen ausgewertet werden. Programmierkenntnisse sind nicht notwendig, eine Bereitschaft zum Programmieren schon.

Masterarbeit: Modelle zur Lieferantenauswahl in der Beschaffung und tatsächliches Verhalten

Betreuer: Prof. Dr. Martin Klarmann

 

Wie können Einkäufer in Unternehmen Lieferanten von komplexen Produkten/Dienstleistungen auswählen? Hierzu sind in der Vergangenheit eine Reihe von Modellen zur Entscheidungsunterstützung entwickelt worden. Im Rahmen dieser Masterarbeit soll zunächst ein Überblick über die bestehende Literatur zu diesem Thema erstellt werden. Dann soll anhand eines selbst entwickelten Beispiels die Anwendung dieser Modelle demonstriert werden. Abschließend geht es dann darum, die Vorhersagen der Modelle mit tatsächlichem Entscheidungsverhalten zu kontrastieren -- im Rahmen eines Labor- oder Onlineexperiments.

Masterarbeit: Wie manipulativ werden maschinell optimierte Online-Anzeigen?

Betreuer: Prof. Dr. Martin Klarmann

 

Es sind in den letzten Jahren mehrere Ansätze entwickelt worden, um ausgespielte Anzeigen (z.B. in sozialen Medien) maschinell im Hinblick auf ihre Wirksamkeit zu optimieren. Hierzu werden selbst-lernende Feldexperimente durchgeführt, bei denen aus einer großen Menge an Kandidaten-Anzeigen diejenigen identifiziert (und ausgespielt) werden, die am wirksamsten sind. Die Frage ist, wie schnell stoßen solche Algorithmen auf manipulative Botschaften und Bilder? Und wie kann man sie ggf. daran hindern, solche Botschaften und Bilder auszuspielen? Hierum soll es in dieser Masterarbeit gehen. Nach einer Bestandsaufnahme der Optimierungsalgorithmen soll dann im Feld der Einsatz dieser Algorithmen erprobt werden. Gleichzeitig sollen Mechanismen zum Einsatz kommen, mit denen ggf. manipulative Anzeigen früh erkannt und ausgeschlossen werden. Eine gewisse Freude um Umgang mit Optimierungsalgorithmen wird hier notwendig sein.

Masterarbeit: Personas: Perspektivenerweiterung oder Perspektiveneinschränkung?

Betreuer: Prof. Dr. Martin Klarmann

 

Idealtypische Kunden, sogenannte "Personas", sind ein häufig eingesetztes Element in Produktentwicklungsprozessen, gerade auch in der Softwareentwicklung. Die Idee ist, dass es Entwicklungsteams leichter fällt, sich konkrete Personen vorzustellen, als Kunden allgemein. Gleichzeitig werden aber mit solchen Personas auch sehr stark Informationen verdichtet. Die Frage ist deshalb, ob die Nutzung von Personas tatsächlich dazu führt, dass Produkte entwickelt werden, die den Kundenbedürfnissen besser entsprechen. Nach einer Bestandsaufnahme der interdisziplinär breit angelegten Literatur zu Personas soll ihr Einsatz im Rahmen einer Experimentalstudie getestet werden (online oder offline, wenn möglich.)

 

Welche sonstigen Regelungen gelten für die Anfertigung und Anmeldung meiner Masterarbeit?

Informationen zu den formalen Richtlinien der Forschungsgruppe sowie zur Anmeldung der Masterarbeit finden Sie unten auf dieser Seite.

Regelungen zur Anfertigung und Anmeldung einer wissenschaftlichen Arbeit 

Gestaltungsrichtlinien zur Anfertigung von Seminar- und Abschlussarbeiten

Unter dem folgenden Link finden Sie die formalen Richtlinien der Forschungsgruppe zur Gestaltunge einer wissenschaftlichen Arbeit. Bitte beachten Sie auch die Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis im Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zu finden unter folgendem Link.

Formale Anmeldung einer Abschlussarbeit

Wenn Sie eine Bachelor- oder Masterarbeit formal anmelden möchten, so finden Sie unter folgendem Link den Antrag auf Anmeldung einer Abschlussarbeit. Bitte füllen Sie diesen Antrag nach Rücksprache mit Ihrem Betreuer oder Ihrer Betreuerin aus und geben Sie das unterschriebene Dokument im Sekretariat ab oder senden es an gloria.zanda∂kit.edu.